CIB auf der Bildungsmesse der Deutschen Schule Madrid

Um qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen, reist CIB auch gerne mal in die weite Welt. Dieses Mal ging es nach Madrid. Auf der Bildungsmesse der Deutschen Schule Madrid lernten wir neugierige Schüler, verschiedene Universitäten und erfolgreiche Unternehmen kennen.

Kooperationen mit deutschen Schulen in Spanien

Als deutsches Unternehmen mit spanischen Standorten sind die zweisprachigen Schüler von großer Bedeutung für CIB. Wir haben bereits erfolgreiche Kooperationen mit der Deutschen Schule Las Palmas und der Deutschen Schule Valencia.

Während der Messe trafen wir Herrn Uwe Knop, Studien- und Berufsberater der Deutschen Schule Valencia. Er erzählte uns, dass die Zuwendung von CIB in Höhe von 10.000 € unter anderem dazu beigetragen hat, dass seine Schüler an der Messe teilnehmen konnten.
Es ist schön zu sehen, dass der Zuschuss sinnvoll und nutzbringend für die Schüler verwendet wird.

Einstiegsmöglichkeiten bei CIB

CIB möchte Schüler bestmöglich fördern! Nicht nur durch finanzielle Unterstützung, sondern auch durch praktische Erfahrungen. Daher gibt es verschiedenste Möglichkeiten bei CIB reinzuschnuppern und einzusteigen:

Die Schüler auf der Messe standen unserem Angebot sehr positiv gegenüber, besonders die Möglichkeit an verschiedenen Standorten arbeiten zu können stieß auf reges Interesse. Denn neben mehreren deutschen Standorten, bietet CIB die Chance an attraktiven Orten wie Las Palmas, Teneriffa oder Valencia zu arbeiten!

Du bist Schüler oder Student und interessierst dich für die Einstiegsoptionen bei CIB?

Dann besuche uns auf unserer Karriereseite, wir freuen uns von dir zu hören!

Erstes Studium abgebrochen? – Zweite Chance CIB!

Auf der Messe waren viele deutsche Universitäten und Hochschulen vertreten. Unter anderem auch die TU München. Überraschenderweise wollte sie die Schüler jedoch nicht animieren bei ihnen zu studieren, sondern darauf hinweisen, dass das Studium dort kein Zuckerschlecken ist. Mal eine andere, aber definitiv wichtige Botschaft für die Schüler.

Solltet ihr diese Nachricht nicht früh genug erhalten haben, auch Studienabbrecher sind bei uns herzlich willkommen 😉 Einstiegsmöglichkeiten und Erfahrungsberichte findet ihr auf unserer Webseite Zweite Chance CIB.

Praxisnah studieren

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Partnern für unser Konzept des dualen Studiums. Auch eine Zusammenarbeit bei Forschungsprojekten ist für uns von großem Interesse. Die Universitäten und Hochschulen vor Ort standen diesen Themen positiv gegenüber und hatten ein offenes Ohr für uns. Wir hoffen auf Erfolg und mögliche neue Kooperationen!

Sie arbeiten an einer Universität oder Hochschule und ziehen eine Partnerschaft für ein duales Studium oder ein Forschungsprojekt in Betracht?

Dann kontaktieren Sie uns gerne unter:

+49 89 14360 – 101.

Oder per E-Mail an: bewerbung@cib.de.

Teile diesen Post:

Hackathon in modulE: KI, 3D-Druck und XR für die Städte von morgen

Wie können wir mit Hilfe zukunftsweisender Technologie die Herausforderungen des Klimawandels auf unsere Städte angehen? Die Resilienz einer Stadt wie München und ihrer Infrastruktur wird ein sehr wichtiges Kriterium für ihre Zukunftsfähigkeit werden.

Am 25. und 26. Januar werden in modulE innovative Lösungen entwickelt, um urbane Zentren wie München resilienter zu machen. In nur 48 Stunden werden 60 Teilnehmer*innen (aus Design, Entrepreneurship, Marketing und IT) in interdisziplinären Teams Prototypen entwickeln und präsentieren.

Der zweitägige Hackathon findet im Rahmen des Zertifikatsprogramms SEA:certificate (Soziale Innovationen und urbane Nachhaltigkeit) der Social Entrepreneurship Akademie und in Kooperation mit der Hans Sauer Stiftung sowie dem Zentrum Digitalisierung.Bayern statt.

© jmvotography

© jmvotography

Nach einem Impulsvortrag zum Thema Resiliente Städte geht’s los: In den nächsten zwei Tage wird konzipiert, entwickelt, programmiert und getüftelt. Ganz nach dem Motto „Tech for Good“ werden Expert*innen den Teilnehmer*innen in Workshops Technologien wie KI, 3D-Druck und XR näher bringen.

Coaches, darunter Konrad Schmid (CIB), Laura Janssen (Climate-KIC) oder Vera Steinhauser (Hans Sauer Stiftung) unterstützen die einzelnen Teams beim Prototyping. Unsere fünf Startups können natürlich auch teilnehmen. Ein paar limitierte Plätze sind noch frei, Bewerbungsfrist ist am 17. Januar.

CIB Mitarbeiter*innen sind herzlich eingeladen, sich am Freitag um 18.00 Uhr erste Ergebnisse anzuhören. Am Samstag, den 26. Januar finden um 17.00 Uhr die finalen Pitches vor der Jury [Ulrich Brandner (CIB), Barbara Lersch (Hans Sauer Stiftung), Dr. Ursula Triebswetter (Landeshauptstadt München), Maximilian Irlbeck (Zentrum Digitalisierung.Bayern), Professor Dr. Klaus Sailer (Strascheg Center for Entrepreneurship) und Anne Dörner (Social Entrepreneurship Akademie)] statt.

Let’s hack in modulE!

Teile diesen Post: