CIB Jubilare 2020 – Sandra Marx

Sandra Marx feiert ihr 5-jähriges Jubiläum bei der CIB. Sie arbeitet in Hamburg, ist als Beraterin im Bankenumfeld tätig und unterstützt Kunden bei der Vorlagenprogrammierung.

Wie geht’s dir Sandra?

Danke, mir geht es sehr gut. Corona ist auch in Hamburg angekommen, in der Location können wir, da wir genug Büroraume zur Verfügung haben, den Sicherheitsabstand problemlos einhalten. Morgens komme ich mit dem Auto zur Arbeit damit ich sicher vor Covid-19 bin.

Prima. Wie waren deine letzten 5 Jahre? Kannst du dich noch an die Anfänge erinnern?

Eine echte Herausforderung war die 3-monatige Einarbeitung in München, die mir viel Spaß gemacht hat. Allerdings litt ich sehr stark an Heimweh, ich habe meinen Mann und meine beiden Kinder vermisst. Von den Kollegen und Kolleginnen in München wurde ich aber toll aufgenommen.
Meine erste große Herausforderung war die Migration der Nordbanken zur Fiducia & GAD IT AG. In dieser Zeit bin ich drei Jahre durch Deutschland getourt und war jede Woche an einem anderen Ort um dort die Migrations- und agree21 Formularseminare zu machen. Die Trainings haben mir viel Spaß gemacht. Wegen Corona werden nur noch wenige Präsenztermine wahrgenommen, daher finden viele Trainings jetzt remote statt. Fürs nächste Jahr sind aber auch schon wieder Vor-Ort-Termine geplant.

Wie bist du denn überhaupt zu CIB gekommen. Wie bist du auf CIB aufmerksam geworden?

Beruflich wollte ich mich gerne verändern. Auf der Seite vom Jobcenter bin ich dann fündig geworden.

Wie war das Bewerbungsgespräch bei der CIB?

Das erste Vorstellungsgespräch hatte ich in Hamburg, mit Holger Möller. Ich habe die Lokation in Hamburg betreten, die Geschäftsstelle liegt direkt am Fleet mit einem schönen Balkon und lichtdurchfluteten Räumen. Ich habe gewusst: Hier bin ich richtig!
Herr Möller dachte, dass ich zur CIB passen würde und daraufhin hatte ich ein zweites Bewerbungsgespräch in München. Hier lernte ich Ulrich Brandner kennen. Christian Schindler hat bei dem Gespräch das Beraterteam vertreten.
Für das Gespräch haben mein Mann und ich das Wochenende in München verbracht. Es war März, das Wetter war atemberaubend, ein schöner warmer Frühlingstag, als ich aus dem Hotel zur CIB ging. Das habe ich als gutes Karma bewertet.
Wahrscheinlich war es Christian, der für mich ein gutes Wort eingelegt hat und so saß ich an meinem ersten Arbeitstag in München mit ihm in einem Büro und schaute in ein vertrautes Gesicht.

Du bist ja jetzt auch schon eine Weile bei der CIB. Was ist dir in Erinnerung geblieben?

Bei der CIB habe ich am 01.10.2015 angefangen. An meinem ersten Wochenende stand die 25 Jahr Feier der CIB in Bad Aibling an. Das CIB Summit war ein spitzen Event und hat viel Spaß gemacht. Allerdings sind solche Veranstaltungen auch echt anstrengend, gerade wenn man bei einer Firma neu angefangen hat. Die Events bei der CIB sind jedes Mal ein Erlebnis. Ein anderes Highlight war die Teilnahme der CIB auf der CeBIT im März 2016.

Was machst du in deiner Freizeit, Sandra?

Ich bin glücklich verheiratet und habe Zwillinge, zwei Jungs. In unseren Urlauben machen wir gerne mehrwöchige Fahrradtouren.

Einige von unseren Trips:

London nach Paris
Amsterdam nach Brüssel
Hamburg nach Sylt
Havanna nach Havanna

WENN wir zu Hause sind, nutzen wir das kulturelle und kulinarische Angebot von Hamburg.
Besonders gerne gehen wir in die Theater auf der Reeperbahn, das St. Pauli Theater beispielsweise hat ein tolles Angebot mit talentierten Künstlern. Aber auch das Imperial Theater und natürlich die Elbphilharmonie sind immer einen Besuch wert.

Vielen Dank für das Interview, Sandra!
Hoffentlich könnt ihr ganz bald wieder das Hamburger Veranstaltungsangebot genießen!

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.