doXima Workshop in Las Palmas

Vergangene Woche wurde unser Büro in Las Palmas erneut Schauplatz eines Workshops: Dieses Mal befassten sich die CIB-Mitarbeiter mit doXima – unserer Lösung rund um das Management und die Archivierung von Dokumenten.

Hierzu trafen sich Kollegen unserer CIB-Standorte, um neue Funktionen und Verbesserungen auszuarbeiten und zu implementieren.

Außerdem wurden Statistiken erhoben: So wurde zum Beispiel festgestellt, dass sich bereits fast eine Million Dokumentenseiten in doXima befinden – eine Zahl, die sich sehen lassen kann!

Auch dieser Workshop wurde von den Teilnehmern als äußerst produktiv bewertet: Neben der Optimierung unserer Lösung konnte auch eine Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern erreicht werden.

Wir freuen uns auf viele weitere Workshops in unserem Haus.

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

doXisafe Workshop in Las Palmas

Letzte Woche stand unser Büro in Las Palmas ganz im Zeichen von doXisafe!
Mit dem Ziel, unsere App- und Web-Lösung für unsere Kunden immer besser zu gestalten und Prozesse zu optimieren, reisten CIB-Mitarbeiter von den Standorten München, Hamburg und Karlsruhe nach Gran Canaria, um gemeinsam mit den spanischen Kollegen neue Funktionen zu planen und die standortübergreifende Zusammenarbeit zu verbessern.

Zu Beginn fanden sich die Teilnehmer am Montag auf der Dachterrasse ein um Wünsche, Erwartungen und Fragen zu den Themen Modul oder Plattform, Qualitätssicherung, Ideen und Perspektiven, Gemeinsame Ziele und User Experience zu formulieren und diese anschließend in kleineren Gruppen zu bearbeiten.

Der Workshop war für unser international aufgestelltes Team ein voller Erfolg: Es fand ein reger Austausch statt mit zahlreichen und spannenden Ideen für unser doXisafe.

Wir freuen uns auf  weitere produktive Workshops in unserem Haus.

Let´s CIB!

Teile diesen Post:

SEA:Hackathon in modulE

modulE wurde vergangenes Wochenende Schauplatz des weltweit ersten Hackathons zum Thema „Resiliente Städte“.

Über 50 Teilnehmer*innen arbeiteten in weniger als 20 Stunden an Ideen und Konzepten, die unsere Städte mittels zukunftsweisender Technologien wie KI oder 3D-Druck resilienter gegen die Auswirkungen des Klimawandels machen sollen.

Der Architekt Markus Stenger kümmerte sich zu Beginn mit seinem Vortrag über „Resiliente Städte“ um all diese Fragezeichen in den Köpfen der über 50 Teilnehmer*innen. Im Anschluss gab es zwei spannende Workshops von Dr. Robert Jenke (KI) und Trevor McConnell (3D-Druck). Herausforderungen, wie zunehmende Extremwetter, Wasserknappheit oder gesundheitliche Beeinträchtigungen im städtischen Raum sollten gelöst werden.

Die zehn Teams setzten sich aus Teilnehmer*innen des Zertifkatsprogramm „Soziale Innovationen“ und „Urbane Nachhaltigkeit“ der Social Entrepreneurship Akademie (SEA) sowie des Academic Program for Entrepreneurship (APE) zusammen.

Chatbots für Gebäudebegrünung, Straßen aus dem 3D-Drucker und ein Warnsystem für Dachlawinen gehörten zu den preisgekrönten Ideen. Auf die Gewinner wartete eine kritische Jury mit Barbara Lersch (Hans Sauer Stiftung), Maximilian Irlbeck (Zentrum Digitalisierung Bayern), Dr. Ursula Triebswetter (Landeshauptstadt München), Ulrich Brandner (CIB software GmbH), Anne Doerner (Social Entrepreneurship Akademie) und Prof. Klaus Sailer (Strascheg Center for Entrepreneurship).

Für die Teams gab es interessante Preise, wie ein Gutschein für den Makerspace im Wert von 500€, Gutscheine für Polarstern, einen Cook & Code Gutschein und von unserem Geschäftsführer Ulrich Brandner ein Arbeitsplatz in unserem Startup- und Eventspace modulE!

Das innovativste Projekt „Cool Streets“ ist ein neuer Straßenbelag aus recyceltem, durchlässigem Plastik, der bei starken Niederschlägen mehr Wasser als asphaltierte Straßen aufnehmen kann. Eine Moosschicht unter der 3D gedruckten Straßenschicht sorgt darüber hinaus für Abkühlung in heißen Sommermonaten. Der Gutschein für den MakerSpace ging an das Team mit dem partizipativsten Projekt: „Plant your City“, eine künstliche Intelligenz für ein ansprechendes Chatbotsystem, um Bürgerinnen und Bürger bei Gebäudebegrünung zu beraten.

Neben Sebastian Planck von der Social Entrepreneurship Akademie machten Sponsoren, wie die Hans Sauer Stiftung, das Zentrum für Digitalisierung.Bayern und wir, die CIB, dieses spannende Wochenende möglich. Und damit die für die Mehrheit der Teilnehmer*innen erste Auseinandersetzung mit Drohnen, Sensoren und 3D-Druckprogrammen.

Bei Tischtennis, Bier und Häppchen wurde nach Ende des Hackathons noch fleißig weiter diskutiert und philosophiert. Das Event hat eindrucksvoll gezeigt: modulE ist nicht nur ein Startup-Space sondern auch für Events und Workshops vielseitig einsetzbar. Wir freuen uns auf weitere Events mit Partnern, Entrepreneuren und spannenden Themen!

Let´s CIB!

Danke an Fabian Stoffers für die Fotos

Teile diesen Post:

CIB plan&forecast Workshop

CIB plan&forecast heißt das Programm zur Erstellung der Liquiditätsplanung der CIB Unternehmensgruppe und umfasst zusätzlich die Bereiche Personalwirtschaft, Vertriebsplanung, Berichtswesen und Controlling. Das Programm wird laufend weiterentwickelt, um alle Möglichkeiten optimal nutzen zu können.

Zahlreiche Kollegen aus den Bereichen der Entwicklung, Verwaltung und dem Vertrieb versammelten sich Anfang September in München um über die Entwicklung unseres Liquiditätsplanungs-Tools zu konferieren.

Tatjana Fust, Projektverantwortliche für CIB plan&forecast, führte uns durch die Themen:

–        Liquiditätsplanung bei CIB mit Multiplan und später mit Excel
–        CIB plan&forecast: aktueller Stand und geplante Anforderungen
–        Schnittstellen zu anderen CIB-Modulen und zu externen Programmen
–        BMP und Automatisierung (Stichwort: Camunda-ready)

Auch das Produktivsystem mit realen Daten wurde im Rahmen des Workshops präsentiert. Neben dem aktuellen Entwicklungsstand war der Ausblick auf die nächste Version 4.0.0 ein großes Thema, denn diese verspricht eine enorme Zeitersparnis. Die Bankanbindung über FinTS wird uns die automatische Verarbeitung aller Zahlungsflüsse ermöglichen.

Während des Workshops wurden Verbesserungen und Erweiterungen des Programms diskutiert und als Anforderungen für Folgeversionen aufgenommen.

Weitere Anregungen können künftig direkt in JIRA im Projekt „PLANFOR“ mit Vorgangstyp „Verbesserung“ erfasst werden. Wir freuen uns auf Eure Vorschläge!

Präsentation herunterladen: https://www.doxisafe.me/#!/retrieve/plafo

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

modulE powered by CIB ist online!

Frisch gelauncht: module.cib.de, die Website für unser modulE, den Space für Startups, Events und mehr… ist nun live geschaltet!

Hier findet ihr alle Neuigkeiten, Events und Informationen zum Angebot von modulE. Das für den Multipurpose Space exklusiv entwickelte Logo spiegelt den modularen Charakter unserer alternativ einsetzbaren Fläche wider.

Wir freuen uns auf euer Feedback!

Let´s CIB and startup!

Mehr zu modulE

Interview mit Konrad Schmid

modulE legt los

Teile diesen Post:

Inbound Marketing Workshop auf Gran Canaria

In den letzten beiden Tagen ging es in einem Intensiv-Workshop ans Eingemachte!  Inbound Marketing – das heißt, Erarbeiten von relevantem Content, der eine Antwort auf die Suche nach Lösungen unserer potentiellen Kunden im Netz darstellt. Wie werden wir gefunden, wie können wir Interessenten mit unseren Produkten begeistern und somit zu treuen Kunden konvertieren?

Erster Meilenstein ist die Erarbeitung einer attraktiven Landingpage für unsere Dokumentaustauschplattform doXigate, die alle überzeugenden Features und USPs unserer Lösung widerspiegelt. Unser Frank Seboldt ist nach Gran Canaria gereist, um als Projektverantwortlicher mit seiner Expertise zu Produkt und Zielgruppen gemeinsam mit dem Marketing Team die ersten Schritte zur Konzepterarbeitung zu gehen.

Das Kundenprofil ist erstellt und unsere Buyer Persona erarbeitet. In den nächsten Wochen geht es in die Planungs-und Implementierungsphase.

Ziel: Launch unserer doXigate Landingpage im November!

Let´s CIB!

 

Teile diesen Post: