Soziales Engagement: eine Herzensangelegenheit bei CIB

Wir bei CIB glauben nicht nur daran, dass uns digitale Innovationen in eine bessere Zukunft führen. Wir sind auch überzeugt davon, dass erfolgreiche Unternehmen in dieser neuen Welt gesellschaftliche Verantwortung übernehmen sollten. Deshalb engagieren wir uns für zahlreiche soziale und ökologische Projekte. Immer dabei: unsere Mitarbeiter und ihre Kreativität. 

Weil Gewinnmaximierung nicht das alleinige Ziel sein kann 

Eine Unternehmensstrategie, die ausschließlich auf die Maximierung des wirtschaftlichen Erfolgs ausgerichtet ist, wird den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen unserer Gesellschaft nicht mehr gerecht. Wir setzen uns deshalb mit vielfältigen Maßnahmen dafür ein, benachteiligte Menschen zu unterstützen, Not zu lindern, Chancengleichheit zu fördern, Bildung voranzubringen und die Natur zu schützen. Im Überblick lässt sich unser Engagement in diese Bereiche untergliedern: 

  • Spenden an gemeinnützige Organisationen 
  • Jugendförderung 
  • Themenbezogene Aktionen unserer Mitarbeiter 

Im Folgenden möchten wir anhand von Beispielen genauer aufzeigen, welche Aktivitäten wir in diesen Bereichen durchführen. 

Spenden an gemeinnützige Organisationen 

CIB unterstützt soziale Einrichtungen und Projekte. Darunter befindet sich beispielsweise das SOS-Mütter- und Kindertageszentrum München, das Familien mit unterschiedlichen Angeboten den Alltag erleichtert. Zu den Spendenempfängern gehört auch das Kinderhospiz Sterntaler e.V., welches lebensbegrenzend erkrankte Kinder und ihre Familien begleitet. Auch das Hans Scherer Haus in Oberschleißheim bei München erhielt eine Sachspende von uns. Wir schenkten den Bewohnern Notebooks, um ihre Wiedereingliederung ins gesellschaftliche Leben zu unterstützen. 

Mit der Aktion „PC-Spenden“ haben wir darüber hinaus ein Projekt gefunden, das nicht nur sozial, sondern auch ökologisch ist. Im Rahmen der Initiative der Stiftung Viafrica und des IT-Verwerters SiSo wird alte Hardware wieder aufbereitet und neu vermarktet. Dadurch werden Ressourcen geschont und Elektroschrott vermieden. Der Erlös fließt direkt in IT-Bildungsprojekte in Kenia und Tansania.  

Spiel, Spaß, Spendenbereitschaft 

Auch Mitarbeiterveranstaltungen zu verschiedenen Anlässen nutzt CIB, um gemeinnützige Einrichtungen zu unterstützen. Zum Beispiel erhalten unsere Mitarbeiter zum Geburtstag ein Los von Aktion-Mensch

Bei unserem virtuellen „Easter Egg Event 2021“, das auch ein spannendes Online-Quiz beinhaltete, gewannen die besten acht Teilnehmer Preisgelder von 200 bis 1.000 Euro, die sie einem gemeinnützigen Verein oder einer sozialen Organisation spenden durften. Bei den Weihnachtsfeiern an unseren Standorten in Deutschland und Spanien sind Quiz-Spiele mit anschließenden NGO-Spenden ebenfalls fester Programmbestandteil. 

Ein Großteil der finanziellen Zuwendungen geht an soziale Einrichtungen, die benachteiligten Menschen helfen – darunter etwa das SOS Kinderdorf, der Kinderschutzbund Rosenheim, der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund (BBSB) und der Verein Pequeño Valiente, welcher Familien krebskranker Kinder hilft. Doch auch Umwelt- und Naturinitiativen werden von den Mitarbeitern bedacht. Hierzu zählen die EuroNatur Stiftung (Arten- und Naturschutz) sowie die spanische Tierschutzorganisation Fundación Santuario Gaia

Mit CIB crowdsource KI füttern – und spenden! 

Nicht zuletzt möchten wir unsere CIB crowdsource-Plattform erwähnen. Hier wird künstliche Intelligenz im Rahmen von Forschungsprojekten gezielt trainiert, indem unsere Mitarbeiter verschiedene Aufgaben lösen. Die fleißige Arbeit wird mit Coins belohnt, die anschließend gespendet werden können. Die Teilnehmer können hierbei entscheiden, wohin die Zuwendung fließen soll. Zur Auswahl stehen insgesamt sechs gemeinnützig anerkannte Organisationen aus dem Tier- und Naturschutz sowie dem sozialen Bereich. Die (meisten) Projekte sind mit dem Spenden-Siegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) oder mit dem Wirkt-Siegel von PHINEO ausgezeichnet. 

Jugendförderung 

Kinder sind unsere Zukunft. Deshalb bilden sie einen Schwerpunkt unseres Engagements. Insbesondere möchten wir jungen Menschen einen erfolgreichen Start in die digitale Berufswelt ermöglichen, ihre IT-Kompetenz fördern und ihren Forschergeist wecken – und haben dafür das Programm CIB impulsa ins Leben gerufen. 

Wir unterstützen Schulen im In- und Ausland mit Sponsoring. Unter anderem haben die Deutschen Schulen in Las Palmas und in Valencia Kooperationsverträge mit uns. Weitere Auslandsschulen in Spanien und Portugal schließen sich in Kürze unserem Programm an. In diesem Rahmen sponsern wir MINT-Projekte und Events. Außerdem finanzieren wir die Beschaffung von Hardware für die Digitalisierung des Unterrichts. Der Erfolg gibt uns recht: Bei „Jugend forscht Iberia 2017“ erhielten unsere jungen Wissenschaftler für ihre sonnenenergiebetriebene Wasserentsalzungsanlage den Sonderpreis in der Kategorie „Erneuerbare Energien“. 

Ideen-Sponsoring und Stipendien 

Und es geht noch weiter: Innovative Ansätze aus den Bereichen Forschung und Technologie treiben wir gezielt voran, damit sie von Schülern, Auszubildenden und Studenten in die Tat umgesetzt werden können. 

Auch in unserem Unternehmen selbst gibt es spannende Möglichkeiten für junge Talente. Die Möglichkeiten reichen von einem Praktikum bis hin zu einer dualen Ausbildung oder einem Stipendium. 

Themenbezogene Aktionen unserer Mitarbeiter 

Soziales und ökologisches Engagement ist auch in den Köpfen unserer Mitarbeiter verankert. Immer wieder entwickeln sie unkonventionelle und kreative Ideen, um Menschen zu helfen und die Umwelt zu schützen. So hat eine unserer Mitarbeiterinnen die CIB-Stofftasche mit dem Spruch „Kein Plastik MEER“ entworfen. Der Mehrwegbeutel mit dem cleveren Spruch ist selbstverständlich aus 100 Prozent Bio-Baumwolle. 

Als die Corona-Krise begann, ergriffen einige Kolleginnen ebenfalls die Initiative und begannen, Schutzmasken zu nähen. Das Besondere: Wir funktionierten unsere Büroräume kurzerhand zu einer „Mundschutz-Produktion“ mit Nähmaschinen um. Die Herstellung der Masken durfte das begabte Team während der Arbeitszeit umsetzen. 

Fazit 

Soziales und ökologisches Engagement ist bei CIB keine Marketingfloskel, sondern seit Jahren gelebte Realität. Diesen Weg werden wir auch in Zukunft mit großer Begeisterung konsequent weiter verfolgen – um die Welt damit jeden Tag ein kleines Stück besser zu machen. 

Let’s CIB!