Unser Antivirenprogramm – CIB mal ganz ohne Technik

Corona. Das bedeutet für uns in erster Linie: Zusammenhalt, Helfen, daheim bleiben. Ganz CIB bleibt daheim. Ganz CIB? Nein, denn eine kleine Mannschaft hält die Stellung vor Ort im Münchner Büro 🙂 Selbstverständlich ist Geschäftsführer Uli Brandner dabei: „Zusammenhalt und Helfen“ sind auch für ihn von großer Bedeutung. Neben vielen anderen Vorschlägen, was CIB in Corona-Zeiten tun kann, entstand so seine Idee der Mundschutz-Produktion Ende März.

Die Resonanz bei den Mitarbeitern war riesig: sofort meldeten sich viele Freiwillige, die sich an dieser Aktion beteiligen wollen.

Ein Softwarehaus an der Nähmaschine?

Einige werden jetzt sagen: Stopp! CIB ist ein Software-Haus! Wie passt das mit einer Mundschutz-Produktion zusammen?
Richtig, eigentlich nicht. Wir verarbeiten weder Textilien noch sind wir in der Schneiderbranche unterwegs. Aber eben nur eigentlich, denn die CIB hat viele kreative und begabte Hobbybastler unter ihren Mitarbeitern 🙂

Schnelle Ideenfindung, schwierige Materialbeschaffung – doch CIB lässt sich nicht unterkriegen!

26.03.2020: Am Morgen wurde beim ersten Meeting über die Modelle diskutiert und mit der Planung der Fertigung begonnen. Mit dabei: Uli, Tatjana, Ilka, Melinda und Csaba.

Dann ging es los mit der Materialrecherche: es sollte bei 60° waschbar und zeitnah lieferbar sein (es war der 26. März). Wir luden also Tupfenstoffe, Schrägband und Gummiband in den Warenkorb.
Der Stoff: zunächst „sofort lieferbar“, das Schrägband: um zwei Wochen verzögert.
Also, neue Recherche, denn die Produktion sollte so bald wie möglich starten!

Und nun Däumchen drehen? Keineswegs!

CIB modulE: Bestens geeignet als Eventfläche, Büroräume und … Werkstatt?

Aber natürlich – Unser modulE wurde kurzerhand zur Schneiderwerkstatt umgebaut: Die eigene Nähmaschine zog in die Firma ein und Bestellungen für Schneideunterlagen, Lineale, Roller, Klammern, Nadeln und Kreide wurden getätigt.

Entwürfe wurden fleißig erstellt und Modelle genäht, diskutiert, optimiert und wieder genäht.
Ihr werdet staunen, was hierzu so alles zum Einsatz kam: alte Kissenbezüge, Bettlaken und Geschirrtücher wurden von Tatjana geopfert und zu diversen Mundschutzmodellen verarbeitet 🙂

Bei der Entwicklung des Modells ging es einerseits um die Passform, denn der Sitz auf der Nase sollte auch ohne Nasenbügel möglichst gut sein, aber andererseits auch um die Komplexität der Herstellungsschritte, um effizient größere Mengen fertigen zu können.

Darth Vader und Rotkäppchen – ein ungewöhnliches Team für ungewöhnliche Zeiten

Am Gründonnerstag waren dann schließlich alle erforderlichen Materialien eingetroffen. Aufgrund der Stofffarben erhielten die Masken die Spitznamen „Rotkäppchen“ und „Darth Vader“ 😉
Über die Osterfeiertage wurde mit den ersten Vorbereitungen begonnen und die Stoffe gewaschen und gebügelt.

14.04.2020: Mit Ilka und Melinda diskutierte Tatjana nochmal die beste „Faltung“, nähte einige Testexemplare und erstellte den Produktionsablauf mit den einzelnen Fertigungsschritten und Fotos.

15.04.2020: Endlich startete die Produktion 🙂
Am (Stoff-)Schnitt, der Faltung und Glättung: Tatjana und Ilka!
Gummi- und Schrägbänder wurden zurecht geschnitten und die ersten Nähte gemacht.

17.04.2020: Patrizia stieg in die Produktion mit ein. Sie faltete und klammerte mit Ilka um die Wette, während Tatjana weiter Gas an der Maschine gab und die Stoffteile zusammen nähte.

20.04.2020: Julia packte ebenfalls das Maskenfieber und sie übernahm eine der schwierigsten Aufgaben: Schräg- und Gummiband an den Stoff klammern.

Parallel wurde bereits an der Verpackung und Anweisung gearbeitet: Geeignete Tütchen mussten bestellt werden, Yolanda, Ana und Mike vom Marketing erstellten Kärtchen mit Detailinfos und der Gebrauchsanweisung sowie unsere Corona-Website. Antje steuerte die rechtlichen Hinweise und Infos bei.

Freispruch für unsere Community-Masken

Und schon lag der erste Auftrag vor: Uli Brandner konnte durch seinen persönlichen Kontakt zu einem Richter des Finanzgerichts den Verkauf von 100 „Community-Masken“, wie sie in der Zwischenzeit getauft wurden, erwirken.

Die CIB Heinzelfrauchen arbeiteten unermüdlich weiter am Projekt und schließlich konnte der Richter die Lieferung bereits am 24.04. (zum Selbstkostenpreis) in Empfang nehmen – und war überrascht!

Dachte er doch bei Bestellung der Masken, er würde „einfach“ ein soziales Projekt von Uli Brandner damit fördern. Bei Erhalt war er so begeistert von der Qualität der Masken, dem Liefer- und Verpackungsservice sowie vom Humor der Firma („Unser Antivirenprogramm“), dass er sich eingestehen musste, damit eine professionelle Geschäftsbeziehung begründet zu haben 🙂

Das ist natürlich ein Riesenlob für alle beteiligten Hobbybastler und spornt zur weiteren Produktion der Community-Masken an! Die Materialien für 1.000 weitere Masken sind diese Woche eingetroffen, wir freuen uns schon noch mehr zum Schutz gegen das Virus beitragen zu können!

Also, macht mit bei unserem Antivirenprogramm 🙂 Wir helfen – und halten zusammen.

Let´s CIB… und bleibt Gesund!

Teile diesen Post:

Herbstevent 2019: CIB etabliert sich als zuverlässiger Partner in Spanien

Unser viertes Herbstevent war aus vielen Gründen etwas ganz Besonderes. Unter anderen konnten wir unser 30-jähriges Konzernjubiläum in Begleitung von 110 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kunst feiern! Dies ist neuer Rekord für CIB. Der beste Beweis dafür, dass Las Palmas de Gran Canaria die richtige Entscheidung als weiterer europäischer Standort der CIB Unternehmensgruppe war.

Erst vor 4 Jahren hat CIB labs auf Gran Canaria mit Unterstützungsaufgaben im Support und Consulting für unseren Mutterkonzern in Deutschland begonnen. Heute planen wir bereits die Akquisition unserer ersten Kunden auf den spanischen und lateinamerikanischen Märkten und beschäftigen insgesamt 38 Mitarbeiter. Und als ob das noch nicht genug wäre, eröffnen wir in Kürze weitere Standorte auf Teneriffa und in Valencia.

Bei CIB begeistern wir uns für Zukunftstechnologien wie künstliche Intelligenz und Big Data. Wir entwickeln neue Lösungen und bringen den aktuellen Fortschritt voran. Dafür investieren wir auch weiterhin überdurchschnittlich viel in Forschung und Entwicklung.

Unsere Gäste konnten dieses Jahr auch mehr zu einigen unserer erfolgreichen Lösungen, wie z.B. der neuen CIB Kanzlei App, der digitalen Lösung für Steuerberater, erfahren. Übrigens, die wird es zukünftig auch für den spanischen Markt geben – so unser Geschäftsführer Ulrich Brandner während seiner Ansprache an unsere Gäste.

Doch wir sprachen nicht nur von Zahlen und Erfolgen. CIB setzt sich auch sozial und ökologisch ein mit Themen wie Wiederaufforstung, Strandreinigung und Sponsoring von Aktivitäten mit verschiedenen Bildungseinrichtungen. Ein Zeichen für unser langfristiges Engagement in Spanien.

Im Anschluss der Präsentation des Unternehmens konnten alle Partner und Kunden ihre Kenntnisse über CIB bei unserem Gewinnspiel unter Beweis stellen. Unter den freudestrahlenden Gewinnern wurden ein Galaxy-Tablet, ein Samsung-Handy und Bose-Kopfhörer verteilt.

Wir freuen uns auf das nächste Herbstevent!

Let´s CIB!

Teile diesen Post:

CIB-Teambuilding auf der Wiesn

O’zapft is! In bayerischer Atmosphäre und mit guter Laune genossen unsere Mitarbeiter ein interkulturelles Beisammensein der besonderen Art: Das Oktoberfest 2019 war ein großartiger Anlass in der Stadt, in der alles begann, mit Teamkollegen eine der weltweit bekanntesten Veranstaltung zu besuchen und lokale Gegebenheiten auszutauschen.

Die Kollegen der unterschiedlichen CIB-Standorte nutzten die Gelegenheit, um sich besser kennenzulernen, aber auch um gemeinsam zu ratschen und zu lachen.

Beeindruckend sind vor allem die Fahrgeschäfte: Der Olympia Looping hat mittlerweile schon Tradition für unseren alljährlichen Wiesnbesuch – die Mutigsten haben sich getraut!

Bis zum nächsten Jahr!

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

CIB Teambuilding im modulE

Spiel und Spaß!

Anfang der Woche fand in modulE, unserem Open Space für Startups, Events und mehr, ein lustiger CIB Spieleabend statt. Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen nahmen teil und eiferten in verschiedenen Gesellschaftsspielen um die Wette.

Es war ein gelungenes „Get Together“, an dem auch Geschäftsführer Ulrich Brandner teilnahm. Unsere Räumlichkeiten in modulE waren die perfekte Location dafür.

Bis zum nächsten Mal. Let’s CIB!

Teile diesen Post:

CIB Dinners Vol. 2

Das CIB-Team hatte letzten Donnerstag im reservierten Privatbereich der Bar Ludwig II einen rundum schönen Abend. Bei fantastischem Wetter gab es Möglichkeiten zum Austausch aktueller Themen und neuer Projekte, aber auch die Gelegenheit neue Kollegen besser kennen zu lernen.


Weitere Termine sind schon geplant. Der nächste ist am 01.08.2018. Freut euch auf unsere nächsten Beiträge!

Teile diesen Post:

CIB Dinners Vol. 1

Liebe CIBler!

Es kommen mehrere tolle Events auf uns zu!

Das erste ist unser gemeinsames Abendessen im Café im Müller’schen Volksbad schon diesen Mittwoch (18.07.). Wir freuen uns sehr! Vergesst nicht bis spätestens morgen Nachmittag (17.07.) auf unsere Umfrage zu antworten, damit keiner ohne Platz bleibt.


SAVE THE DATE

Was? CIB Dinner

Wann? Mittwoch 18.07. – 18:30 Uhr (Treffpunkt um 18:00 Uhr am Empfang)

Wo? Café im Müller’schen Volksbad


Zwei weitere Termine sind auch schon geplant (26.07. und 01.08.2018). Für diese beiden Tage haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht. Seid gespannt auf unsere nächsten Beiträge.  🙂

Let´s CIB!

 

Teile diesen Post:

Keine Wiesn ohne CIB!

O’zapft is

Mit bester Laune und in Tracht befand sich, unter all der Prominenz und den vielen Touristen, eine bunte Runde von CIB-Mitarbeitern, um bei Blasmusik, Tanz und – natürlich nicht zu vergessen dem Wiesnbier – ausgelassen zu feiern.
Die passende Gelegenheit für ein besonderes Teambuilding auf dem größten Volksfest der Welt.


Teile diesen Post: