10.000 Euro für Tablet-Computer – Ludwigsgymnasium freut sich über großzügige Spende

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Es war im Herbst 2018, als Ulrich Brandner zum 40-jährigen Abiturtreffen zurück an das Ludwigsgymnasium Straubing kam. Während einer Führung durch die neuen naturwissenschaftlichen Fachräume erzählte er der Schulleiterin Ricarda Krawczak mit großer Begeisterung von seinem Physik-Leistungskurs und von der Informatik-Arbeitsgemeinschaft, die er in der Oberstufe besuchte. Eine große Innovation und keine Selbstverständlichkeit Mitte der 1970er-Jahre! Und genau diese AG weckte sein Interesse, so dass er im Hauptstudium der Elektrotechnik Informatik als weiteren Schwerpunkt wählte und in diesem Bereich auch beruflich tätig wurde. Er gründete unter anderem die Firma CIB software GmbH mit Hauptsitz in München, deren Geschäftsführer er bis heute ist.

Sehr zur Freude des Ludwigsgymnasiums erklärte Ulrich Brandner, seiner ehemaligen Schule 10.000 Euro spenden zu wollen. Gemeinsam wurde entschieden, dass dieses Geld zum weiteren Ausbau der digitalen Ausstattung eingesetzt werden sollte. Es wurde ein Klassensatz iPads samt allem dazu benötigten Zubehör angeschafft, der ab diesem Schuljahr nun am Ludwigsgymnasium im Einsatz sein wird. Die geplanten Projekte dazu sind bereits jetzt sehr vielfältig, von Videoanalysen in Physik, über den Einsatz im Mathematikunterricht bis hin zum Vokabeltraining in den Fremdsprachen.

In dieser Woche stattete Ulrich Brandner dem Ludwigsgymnasium nun noch einmal einen Besuch ab. Ricarda Krawczak konnte ihm tatsächlich den Computer präsentieren, auf dem er in seiner Schulzeit die ersten Programmiererfolge erzielen konnte, einen WANG 2200-Rechner. Dieser Computer war im Zusammenhang mit Aufräumarbeiten anlässlich der anstehenden weiteren Generalsanierung der Schule zum Vorschein gekommen. Er wird nun ehrenvoll ausgestellt werden in den neuen Räumen des modulE, einer Initiative der CIB software GmbH, die insbesondere Startup-Unternehmen eine komplett ausgestattete Innovations- und Eventfläche mit Arbeitsplätzen und Besprechungsräumen in München zur Verfügung stellt.

Ulrich Brandner hat sich auf seine Fahnen geschrieben, junge Menschen im MINT-Bereich zu unterstützen. Bei der CIB software GmbH werden daher viele Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung angeboten. So ist ein Praktikum für Software interessierte Schüler, eine Werkstudentenstelle oder auch der Eintritt als Quereinsteiger bei CIB möglich und gerne gesehen. Ulrich Brandner erkennt nicht nur schnell Talent, sondern fördert dieses auch, beispielsweise in Form eines Stipendiums. Er will jedem „eine Chance geben, denn das Leben ist ein Abenteuer, in dem es viele spannende Aufgaben gibt.“

Dieser Artikel erschien auch im Straubinger Tagblatt.

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

CIB sponsert Open Projects

Offene Standards mit ODF und Open Source mit LibreOffice powered by CIB

OASIS ist eine internationale Non-Profit-Organisation, die die Entwicklung, Konvergenz und Übernahme von E-Business-Standards vorantreibt. Kürzlich wurde die Einführung von Open Projects angekündigt, was uns als stolzen Sponsor von OASIS natürlich besonders interessiert.

Open Projects ist das erste Programm seiner Art und zielt darauf ab, die Welt von Open Source und Open Standards zu verändern und die beiden Gebiete enger aneinander zu bringen. Im Rahmen des Programms wurde die OpenDocument Format (ODF) Advocacy angekündigt. Sie dient der Förderung des weltweit führenden Dokumentenstandards ODF, der von OASIS selbst entwickelt wurde. Der Standard wurde von der ISO anerkannt und stellt den permanenten Zugriff auf Dokumente sicher. Dies wirkt dem Problem der Interoperabilität entgegen, vermeidet so die Abhängigkeit von bestimmten Herstellern und reduziert Lizenzkosten. CIB ist nicht nur Sponsor des Projekts! Unsere Entwickler arbeiten auch aktiv an ODF und haben mit über 300 Änderungen zum bald erwarteten ODF 1.3-Standardupdate beigetragen. Außerdem haben wir mit LibreOffice powered by CIB eine starke Lösung zur Verarbeitung von ODF im Portfolio.

Weitere Open Projects zu verschiedenen spannenden Themen, u.a. Blockchain, werden in den kommenden Monaten angekündigt.

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

CIB beim Treffen der Deutschen Schulen in Spanien und Portugal

Dieses Jahr fand das Schulleitertreffen der Deutschen Schulen in Spanien und Portugal auf Gran Canaria statt. Daran nahmen die Deutsche Schule Las Palmas, Teneriffa, Valencia, Madrid, Bilbao, Sevilla, Barcelona, Porto und Lissabon teil. Als Sponsor der Deutschen Schulen Las Palmas und Valencia war CIB eingeladen, um weitere Kooperationsmöglichkeiten zu besprechen, um u.a. Impulse für das Thema „Digitalisierung im Klassenzimmer“ zu setzen und selbstverständlich auch den Umgang mit Dokumenten im Schulsystem zu diskutieren.

Die Schulen zeigten großes Interesse an den CIB Lösungen und einer weiteren Zusammenarbeit im Rahmen der Digitalisierung.

Wie es weiter geht? Wir halten euch auf dem Laufenden!

Let´s CIB!

 

Teile diesen Post:

Java-Schulung für junge Talente

Unter dem Motto „Zukunft bei CIB“ bieten wir in dieser Woche unseren Mitarbeitern und in diesem Fall unseren Azubis neben Ihrer Ausbildung zum/zur:

  • Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung und Systemintegration,
  • Informatikkaufmann/-frau,
  • und einem unserer Werkstudenten der Wirtschaftsinformatik

einen fünf-tägigen inhouse Java-Kurs zur Auffrischung, Erweiterung und Vertiefung von Programmierkenntnissen an.

dav

Der Trainer wird von unserem Nachbarn im Arabellapark – CBT Training – gestellt.

Let`s CIB.

Interesse an einer Ausbildung oder einem dualem Studium bei CIB?

Teile diesen Post:

Schüler der DSLP wieder bei CIB

Im Rahmen des IMPULSA-Programms empfängt CIB in den kommenden Wochen drei Schüler der Deutschen Schule Las Palmas, um ihr Schülerpraktikum zu absolvieren.

Das IMPULSA-Programm bietet Schülern, die Deutsch und Spanisch sprechen, die Möglichkeit, Praktika sowohl in München als auch in Las Palmas zu absolvieren. Unsere „jungen Mitarbeiter“ erleben den Arbeitsalltag in unserem Unternehmen hautnah mit. Sie nehmen an Besprechungen teil, werden nach Interessenbereichen in diverse Abteilungen integriert und können eigene Projekte realisieren. Im August werden eine Schülerin in Las Palmas und zwei in München sein und gemeinsam mit den Mitgliedern des CIB-Teams ihre ersten Erfahrungen in der Arbeitswelt machen.

 

 

 

 

Teile diesen Post: