Einstieg bei CIB – Unsere Mitarbeiter erzählen

Und weiter geht’s mit unserer Reihe „Einstieg bei CIB“. Angelika Pößl ist seit März 2019 bei CIB in München im Bereich Controlling und Geschäftsentwicklung tätig.

Aus welchem Bereich kommst du und wo liegt deine Expertise?

Ich habe internationale Betriebswirtschaftslehre studiert und im Innovationsmanagement promoviert. Meine mehrjährige Berufserfahrung habe ich vor allem im Softwarebereich gesammelt. Zudem bringe ich Sprachkenntnisse in Spanisch und Englisch mit.

Warum hast du dich bei CIB beworben?

Die CIB consulting GmbH ist ein agiles und dynamisches Unternehmen mit verschiedenen Einsatzmöglichkeiten im IT-nahen Kontext.

Gibt es ein oder mehrere Projekte bei der CIB, die deine Aufmerksamkeit geweckt haben? Wenn ja, welche?

Neben den Bereichen Vertrieb, Verwaltung, Controlling und Produktmanagement beschäftige ich mich mit dem Business Development im spanischen Teil der Holding.

Wie sieht zurzeit dein Arbeitsalltag aus?

Ich bearbeite komplexe Themen etwa zur Digitalisierung von Prozessen, zum Projektcontrolling sowie zur weltweiten Geschäftsentwicklung der Firma.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess bei CIB geben?

Neugier und Offenheit gegenüber den unterschiedlichen Themenstellungen sind sicherlich hilfreich. Eine pragmatische Grundeinstellung zu verschiedenen Problemstellungen ist ebenfalls unterstützend.

Was hat dir beim Einstieg bei CIB besonders gut gefallen?

Die hilfreichen Tipps meiner motivierten Kollegen sowie die Vielfalt der Themen haben mich positiv begeistert.

 

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Angelika!

Let’s CIB!

 

Teile diesen Post:

Update: Protect our Privacy (PoP)

Nach CIB deepER geht es jetzt mit CIB PoP weiter:

Für den Antrag unseres neuen Förderprojektes: CIB PoP (Protect our Privacy) haben wir vom Projektträger VDI/VDE die erfreuliche Nachricht bekommen, dass unser Projekt für eine weitere Qualifizierung empfohlen wurde. Wir sind eine Runde weiter und befinden uns damit in der engeren Auswahl für eine erfolgreiche Zusage.

Die Daumen sind weiterhin gedrückt, doch wir sind sicher, dass unsere Projektskizze überzeugt. Um mehr über das Forschungsprojekt zu erfahren, folgt dem Link zum Beitrag aus dem Oktober 2018.

Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden – Let’s CIB #PoP

Teile diesen Post:

DeepER auf der BMBF-Mittelstandskonferenz 2018 in Berlin

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) veranstaltete Anfang dieser Woche unter dem Motto „KMU gestalten die Digitalisierung“ die 6. Fachtagung zum Förderschwerpunkt „KMU-innovativ“ als Mittelstandskonferenz. Mehr als 50 Unternehmen und 450 Teilnehmer besuchten die Veranstaltung, um aktuelle Forschungsprojekte und Innovationen zu präsentieren und kennenzulernen.

CIB war in Berlin durch zahlreiche Mitarbeiter vertreten. Geschäftsführer Ulrich Brandner präsentierte den Besuchern das in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IAIS (Institut für Intelligente Analyse und Informationssysteme) durchgeführte KI-Projekt DeepER.

DeepER steht für eine OCR-Engine, die sich mit Hilfe von künstlicher Intelligenz ständig weiterentwickelt. Am CIB-Stand konnten sich die Besucher selbst von der Qualität der Texterkennung überzeugen und ihre Geschicklichkeit beim Gewinnspiel „Bau mich auf“ mit unserer doXibox unter Beweis stellen.

Ulrich Brandner nutzte die Gelegenheit und repräsentierte CIB als Teilnehmer der Podiumsdiskussion mit Fokus auf die Bedeutung von KMU-innovativ. Die CIB-Mitarbeiter konnten im „Science-Dating“ erste Kontakte mit potenziellen Forschungspartnern für zukünftige Projekte knüpfen.

Die Teilnahme war eine willkommene Gelegenheit unser Unternehmen und unsere Lösungen vorzustellen.

Let’s CIB!

 

Teile diesen Post: