Einstieg bei CIB – Unsere Mitarbeiter erzählen

Unsere Reihe „Einstieg bei CIB“ geht in die nächste Runde. Thomas Kukofka ist seit dem 01.07.2020 als Softwareentwickler mit Schwerpunkt KI und Deep Learning bei CIB München tätig.

Aus welchem Bereich kommst du, wo liegt deine Expertise?

Ich habe mehrjährige Erfahrung als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Softwareentwickler mit Java und Python. Auch mit KI konnte ich schon Vorerfahrung sammeln.

Warum hast du dich bei CIB beworben?

Ich hatte bereits über das Projekt CIB deepER und die Kooperation mit dem Fraunhofer IAIS gelesen. Die Perspektive an neuesten Forschungthemen im Bereich KI und Machine Learning mitzuarbeiten, weckte mein Interesse.

Gibt es ein oder mehrere Projekte bei CIB, die deine Aufmerksamkeit geweckt haben? Wenn ja, welche?

Die Idee, mit automatischer Anonymisierung von sensiblen Daten mittels KI den Bedarf an Big Data als Trainingsdaten für Machine Learning und KI mit den Anforderungen an den Datenschutz– Stichwort DSGVO – in Einklang zu bringen, finde ich sehr spannend.

Wie sieht zurzeit dein Arbeitsalltag aus?

Die Aufgaben sind vielfältig und reichen zurzeit von Konzeption und Training neuronaler Netze, klassischer Programmierung wie der Einbindung einer KI-Anwendung als Web-Service bis zu Recherchen zu aktuellen KI-Themen.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess bei CIB geben?

Natürlich sein und offen seine Interessen ansprechen.

Was hat dir beim Einstieg bei CIB besonders gut gefallen?

Die netten Kolleginnen und Kollegen und die schönen und modern ausgestatteten Räumlichkeiten.

Vielen Dank Thomas und weiterhin viel Spaß!

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.